Inhalte vorheriger Ausgaben

Bühne | 07 / 2015

VERWACKELT BIS VIRTUOS

»Gala«, das neue Stück von Jerome Bel, kommt ins Tanzhaus NRW: Ein Porträt des Choreografen, Herzensbrechers, sozialen Netzwerkers und seiner kulturellen Mission, die Konventionen aushebelt.


Bühne | 07 / 2015

ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE

Ruhrtriennale-Intendant Johan Simons und sein Regie-Kollege Luk Perceval über Pasolini, Wagner und Zola, über Arbeit, die stinkt, und Arbeit, die befreit, über verlorene Paradiese, die Musik Bachs, Protestanten, Katholiken und...


Bühne | 07 / 2015

ALS WÜRDE MAN GESPROCHEN WERDEN

Susanne Kennedy inszeniert in der Mischanlange der Kokerei Zollverein Monteverdis »Orpheus«-Stoff und die Toten-Welt der Eurydike – als installativen Parcours für jeweils acht Zuschauer.


Musik | 07 / 2015

AUS DER WILDNIS, DER FREIHEIT

Kaum jemand kennt Luigi Nonos »Prometeo« besser als Ingo Metzmacher. Für die Ruhrtriennale erarbeitet er die Anti-Oper in der Duisburger Kraftzentrale.


Bühne | 07 / 2015

BESCHWÖRER DES UNTERGANGS

Warschauer Begegnung mit einem Schwanensänger: Der polnische Theater- und Opernregisseur Krzysztof Warlikowski inszeniert »Die Franzosen« nach Marcel Prousts großer Roman-»Recherche«.


Bühne | 07 / 2015

EINE IDEE VON DER HÖLLE

Der menschliche Körper als Modell – Fetisch, Projektionsfläche für Ideologien, Kraftzentrum? Ein Gespräch mit Choreograf Richard Siegal über die Hölle, die Moral und die Schönheit der Mathematik.


Design | 07 / 2015

WIDER DIE TREKKINGRAD-TRISTESSE

Bunt durch den Sommer: Die Räder der Ratinger Fahrradmanufaktur »Brave Classics« sind etwas für Individualisten.


Kulturgeschichte | 07 / 2015

BONUS DOCTOR ROMANUS

Er kannte den Blutkreislauf, er hatte die menschliche Anatomie an Schweinen erforscht. Er befolgte den hippokratischen Eid und lebte wohlhabend: der »Medicus« im römischen Köln, wo ihm jetzt eine Ausstellung gewidmet ist.


Kulturgeschichte | 07 / 2015

NEUES AUS DEM FEGEFEUER

Sie haben die Ausstellung »Die 7 Todsünden« im Kloster Dalheim noch nicht gesehen? Da haben Sie etwas verpasst. Aber nur kein Neid: Überwinden Sie die Trägheit, gehen Sie einfach hin!


Film | 07 / 2015

UNTER FREIEM HIMMEL

Im Sommer werden Filme draußen geguckt! Ob Arthouse oder Blockbuster, im Hinterhof oder auf Zeche – NRW bietet Film-Open-Airs für jeden Geschmack. Wir hätten da ein paar Tipps.


Was? Wann? Wo?Alle wichtigen Kultur-Termine in NRW auf einen Blick:

Anzeigen

K.WEST Gezwitscher