Inhalte vorheriger Ausgaben

Glosse | 07 / 2010

NACHRUF (AUF DEN MONAT JUNI 2010)

Ein neuer Monat, wie schön! Leicht vergisst man jedoch, dass dafür ein alter Monat weichen musste. Damit etwas bleibt, klebt K.WEST den vertriebenen vier letzten Wochen eine Seite ins Album. Blättern wir uns also für ein paar...


Kunst | 07 / 2010

DIE BEWEGLICHE

Zwei Jahre Umbau sind vorüber. Am 10. Juli ruft Marion Ackermann, die neue Leiterin der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf, zur Wiedereröffnung ihres gründlich sanierten und großzügig erweiterten Stammhauses am Grabbeplatz. 


Kunst | 07 / 2010

EXPEDITION IN DIE SPAGHETTI

Mit die bescheuertste Autobahnschneise schlägt sich mitten durch sieben Städte: der Ruhrschnellweg. Das Kulturhauptstadt-Projekt B1|A40 arbeitet daran, die Monstertrasse zurückzugewinnen für die Stadt. Denn unglaublich, aber...


Kunst | 07 / 2010

HAUS, HUND, MANN IM MATSCH

Thomas Schüttes architektonische Arbeiten in Bonn


Kunst | 07 / 2010

AUF DEN PUNKT GEBRACHT

In Köln ist zu sehen, wie Roy Lichtenstein sich die Kunstgeschichte zu eigen machte.


Kunst | 07 / 2010

DIE KUNST DER FUGE

Drei Jahre Baustelle haben ein Ende. Das Leopold-Hoesch-Museum in Düren feiert die Einweihung des neuen, spektakulären Erweiterungsbaus mit sechs Ausstellungen gleichzeitig. Mit dabei: Gregor Schneider.


Kunst | 07 / 2010

WACKELKONTAKT

Mit 33 Künstlern inszeniert das Kunstmuseum Bonn einen schönen Blick über die rheinische Kunstlandschaft. Beinahe ebensoviel Raum wie die wohlbekannten Stars nimmt auf dem Parcours der künstlerische Nachwuchs ein.


Kulturpolitik | 07 / 2010

DER K.WEST-STADTMARKETING-MALKASTEN

Das Ruhrgebiet ist gar nicht mehr hässlich und dreckig; es ist jetzt hübsch. Was verrostet war oder leer stand, ist nun super bunt angeleuchtet. Die Dreckhügel vom Bergbau, die da so rumstehen, haben jetzt Kronen. Gleich sieht...


Film | 07 / 2010

DIE WELT ALS KULISSE

Wo der Niederrhein wie West Virginia aussieht und Köln wie Paris, weiß Rüdiger Jordan. Der Düsseldorfer ist einer der meistgebuchten Location Scouts in NRW. Zuletzt hat er Drehorte für Lars von Triers »Antichrist« gefunden.


Bühne | 07 / 2010

»WIR HABEN IN ESSEN FÜR BOCHUM DIE RAMPE GEBAUT«

Der scheidende Schauspiel-Intendant Anselm Weber spricht über den Mythos Schauspielhaus Bochum und seine dortigen Theater-Pläne, über tolles Geld und falsche Strukturen im Ruhrgebiet, über einen Masterplan für Kultur in NRW...


Was? Wann? Wo?Alle wichtigen Kultur-Termine in NRW auf einen Blick:

Anzeigen

K.WEST Gezwitscher