Blick ins Planetarium Münster. Foto: LWL / Oblonczyk

Ausflugstipps für Familien: Planetarien

Das All ist für Kinder wie Eltern ein attraktives Ausflugsziel. Denn es lässt sich im Sitzen erkunden. Unser Empfehlungen für Weltraumreisende.

Ich seh den Sternenhimmel -  in den Planetarien der Region. Die WESTKIND-Redaktion hat die Wichtigsten zusammengestellt:

Zeiss Planetarium Bochum
Moderner geht’s kaum: Das Videosystem wurde im Frühjahr 2010 installiert und bietet atemberaubend schöne Flüge durchs Sonnensystem. Große Kinder können in Bochum Shows bis hin zu Konzerten erleben, kleine Besucher ab vier kommen auch auf ihre Kosten. Spezielle Kinderveranstaltungen ab sechs und die  Märchenvorstellungen ab vier Jahren dauern knapp eine Stunde. »Lillis Reise zum Mond«, »Dinos im Weltall« oder »Lars – der kleine Eisbär« vermitteln spielerisch astronomisches Wissen.
Castroper Str. 67, Tel. 0234/51 60 60, www.planetarium-bochum.de

Stellarium Erkrath
Wer den Sternenhimmel nicht nur als künstlichen Illusionsraum im Planetarium erleben will, kann in der Sternwarte den Blick durchs Fernrohr richten. Kinder und Jugendliche sind mit ihrem Interesse am Weltall im Planetarium vermutlich sinnvoller aufgehoben. Für die kleinen Besucher im Vorschulalter werden spezielle Live-Programme geboten, zudem gibt es Geschichten wie »Als der Gulp die Erde einsackte« (ab sechs Jahren). In den Familienvorstellungen lernen auch Erwachsene Neues dazu. Bei 56 Sitzplätzen ist eine Kartenreservierung sinnvoll. 
Sedentaler Str. 105, Tel. 02104/94 76 66, www.planetarium-erkrath.de

Planetarium Köln
Ein Unikum: Die Sternwarte im Gymnasium Köln-Nippes wurde Anfang der 1960er Jahre größtenteils von ehemaligen Schülern in ihrer Freizeit erbaut. Das macht den Charme des Planetariums aus. Ein Besuch ist an Samstagen möglich – und die 30 Plätze sind schnell ausgebucht. Die allgemeine Führung ist schon für Kinder ab sechs Jahren interessant, spezielle Veranstaltungen werden ab acht Jahren angeboten.
Blücherstr. 15-17, Tel. 0221/71 66 14 29, www.koelner-planetarium.de

Planetarium Münster
Sechs digitale Projektoren, 24 Computer zur Übertragung und Bildzusammensetzung, 60 Meter dreifarbige LEDs, eine Laserprojektionsanlage und der einmalige Zeiss-Sternenprojektor im Zentrum des Saals ermöglichen die nach Eigenaussage schärfste digitale Bildauflösung europaweit. Die Shows und Veranstaltungen im westfälischen Naturkundemuseum sind beeindruckend. Wie in den meisten großen Einrichtungen wird der Ausflug in den Weltraum in eine  Erzählung eingebettet, um die jüngsten Besucher an das Thema heranzuführen. Die familiengeeigneten Programme sind ab sieben Jahren sinnvoll.
Sedentaler Str. 105,Tel. 02104/94 76 66, www.planetarium-erkrath.de

Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen
Wie in Erkrath, findet sich in Recklinghausen neben dem Planetarium auch eine Sternwarte – für die »echte« Himmelserkundung unerlässlich. Eine Besichtigung des Fernrohrs steht nach jeder Vorführung im Planetarium auf dem Programm. Im schönen Kuppelturm von Recklinghausen ist jeden Freitag um 16 Uhr und alle zwei Wochen mittwochs um 17 Uhr eine Familienvorstellung vorgesehen – ganz ohne Märchen und ohne großes Brimborium, aber sehenswert. 
Stadtgarten 6, Tel. 02361/231 34, www.sternwarte-recklinghausen.de

Westkind
09 / 2018

Ausflugstipps für Familien: Planetarien

Von: Volker K. Belghaus


Was? Wann? Wo?Alle wichtigen Kultur-Termine in NRW auf einen Blick:

Anzeigen

kultur.west Gezwitscher