aktuelle Beiträge

Kulturgeschichte

Kulturgeschichte ist die Strömung, in die die Künste auf der Bühne, im Museum oder Konzertsaal eingebettet sind. Wie steht es um die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen? Wie verläuft und welche Folgen hat die Migration? Aber auch: Stirbt das Nachtleben, weil die Einschränkungen für Clubs zunehmen? Was zeigt das Fotoarchiv der Firma Krupp über das Industrieleben im 19. Jahrhundert? Wie sieht die Szene aus, in der Kunstfälschung gedeiht? Wir fragen nach den Hintergründen der Beschneidungsdebatte und steigen in den Untergrund der Kalte-Kriegs-Bunker, wir rezensieren Ausstellungen über die Kultur der Irokesen, die Unkultur der Nazis, über Canossa und Tibet und lassen einen IT-Professor die Gefahr aufzeigen, die von Facebook & Co. ausgeht. Moscheebau, Aldi-Jubiläum, Gentrifizierung, Aufstieg und Niedergang der Piraten-Partei, Tier-Ethik, Pius-Brüder, Mythos Fußball – all das gehört zum Thema.

weitere Beiträge

Kulturgeschichte | 01 / 2015

ADAM UND EVA AUS DEM RHEINTAL

Lustig ist die Jägerei – sogar wenn’s lausig kalt ist auf der Pirsch. Ob Eiszeitjäger vor 15.000 Jahren tatsächlich ein »Leben im Paradies« führten, wie es im Titel der Ausstellung des Rheinischen Landesmuseums Bonn heißt, sei...


Kulturgeschichte | 12 / 2014

ZUR KRIPPE HER KOMMET

Gold symbolisiert das Königtum Christi, Weihrauch seine Göttlichkeit, Myrrhe weist auf Tod und Auferstehung – zum Jubiläum der Überführung der Gebeine der Heiligen Drei Könige vor 850 Jahren nach Köln zeigt das Museum Schnütgen...


Kulturgeschichte | 10 / 2014

ACHTZIG JAHRE DANACH

Sie sind immer noch unter uns: die Schergen der Schoah. Einige zumindest. Als der junge Andreas Brendel sich bei der Dortmunder Staatsanwaltschaft zum ersten Mal mit NS-Verbrechen beschäftigte, schien der Abteilung keine lange...


Kulturgeschichte | 10 / 2014

CUM GRANO SALIS

»Ohne Salz, mein Gott, kann man kein zivilisiertes Leben führen«, hat Plinius d. Ä. einmal geseufzt. Ob der römische Gelehrte dabei auf sein würzloses Frühstücksei starrte oder ob ihm ein Stück Braten verfault war, ist unbekannt....


Kulturgeschichte | 07 / 2014

HUNNEN VOR LÜTTICH

Belgien im Ersten Weltkrieg – da denkt die Welt an Ypern, Passendale, Langemarck. Die Ouvertüre zu den flandrischen Blutorgien aber setzte am 4. August 1914 wenige Kilometer von Aachen entfernt ein. Schon beim Kampf um Lüttich...


Kulturgeschichte | 07 / 2014

DIE ANDERS SEIN WOLLENDEN

In Bochum ist eine kleine Geschichte der Jugendbewegungen im Ruhrgebiet zu sehen.


Kunst, Kulturgeschichte | 07 / 2014

BILDER, ÜBER DIE SICH BÜRGERMEISTER AUFREGTEN

Als 1958 das Buch »Im Ruhrgebiet« von Heinrich Böll und Chargesheimer erschien, schlug das politische Erregungspendel heftig aus. Das Ruhr Museum zeigt erstmals eine Auswahl aus dem 1.500 Negative umfassenden Ruhrgebiet-Konvolut...


Kulturgeschichte, Köpfe in NRW | 06 / 2014

KARL FOR PRESIDENT

Für Aachen ist er der Größte – denn Karl I. hat den Ort für mehrere Jahre zu einer Art Hauptstadt Europas gemacht. Die übrige Welt gesteht immerhin in seltener Einmütigkeit zu, dass dieser König und Kaiser seinen Beinamen »der...


Kulturgeschichte | 06 / 2014

DER ENGEL DER GESCHICHTE

Das Leben begann angenehm zu werden im Deutschland der letzten Jahre vor dem Krieg. Warum der dennoch begonnen und begrüßt wurde, erklärt ein Stück weit die große Ausstellung zu »1914« auf Zollverein. Erschreckend nah bringt sie,...


Kulturgeschichte | 06 / 2014

DIE BRAUT DES BARONS

Vor hundert Jahren ausgegraben, im Zweiten Weltkrieg gründlich zerstört – und nun in unglaublicher Kleinstarbeit wieder hergestellt. Die Bonner Bundeskunsthalle präsentiert die unwiederbringlich verloren geglaubten Schätze vom...


Was? Wann? Wo?Alle wichtigen Kultur-Termine in NRW auf einen Blick:

kultur.west Gezwitscher