aktuelle Beiträge

Kulturgeschichte

Kulturgeschichte ist die Strömung, in die die Künste auf der Bühne, im Museum oder Konzertsaal eingebettet sind. Wie steht es um die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen? Wie verläuft und welche Folgen hat die Migration? Aber auch: Stirbt das Nachtleben, weil die Einschränkungen für Clubs zunehmen? Was zeigt das Fotoarchiv der Firma Krupp über das Industrieleben im 19. Jahrhundert? Wie sieht die Szene aus, in der Kunstfälschung gedeiht? Wir fragen nach den Hintergründen der Beschneidungsdebatte und steigen in den Untergrund der Kalte-Kriegs-Bunker, wir rezensieren Ausstellungen über die Kultur der Irokesen, die Unkultur der Nazis, über Canossa und Tibet und lassen einen IT-Professor die Gefahr aufzeigen, die von Facebook & Co. ausgeht. Moscheebau, Aldi-Jubiläum, Gentrifizierung, Aufstieg und Niedergang der Piraten-Partei, Tier-Ethik, Pius-Brüder, Mythos Fußball – all das gehört zum Thema.

weitere Beiträge

Kunst, Kulturgeschichte | 06 / 2014

PROPAGANDA OHNE KITSCH

»Weltenbrand – Hagen 1914« ist nicht nur eine lokale Variation des allgegenwärtigen Kriegsthemas. Die Ausstellung verknüpft Geschichte und Kunstgeschichte. Sie spiegelt den Krieg mit Kunst aus dem Kreis um Karl Ernst Osthaus und...


Kunst, Kulturgeschichte | 04 / 2014

MIT DEN GENIEN IST ALLES GUT

Sonst aber nicht: Wegen der Skandale um »NS-Raubkunst« ist eine wachsende Schar junger Wissenschaftler damit beschäftigt, die verworrene Besitz-Historie tausender Kunstwerke nachzu-zeichnen – zumeist projektbezogen und befristet....


Kulturgeschichte, Bühne | 04 / 2014

»BOCHUM, WO GEHST DU HIN?«

Ende des Jahres schließt Opel in Bochum, 2018 die letzte Zeche im Ruhrgebiet, in Essen macht RWE zum ersten Mal seit dem Krieg Minus. Wenn die Dinosaurier fallen, entstehen schlauere Arten. Ende April beginnt »Das Detroit...


Kulturgeschichte, Kunst | 02 / 2014

GURLITT SEI DANK

Raubkunst, Provenienz, Restitution – der »Fall Gurlitt« hat solche Begriffe wieder mal durch die Medien gewirbelt. Man könnte meinen, seit dem letzten Skandal sei nichts zur Lösung der zugrundeliegenden Probleme geschehen....


Kulturgeschichte, Kunst | 02 / 2014

»DIE VERANTWORTUNG LIEGT IN BERLIN«

Der Fall Gurlitt hat ein Feuer angefacht, das seit langem schwelt: der Umgang mit »Raubkunst« aus der Nazi-Zeit. Beispielfall Von der Heydt-Museum Wuppertal: Das mit Werken der Moderne überreich ausgestattete Haus wurde durch die...


Kulturgeschichte | 02 / 2014

»DAS RHEIN-RUHR-GEBIET WAR EINE TÄTERREGION«

Gewissermaßen die Dicke Berta des Themenjahres Erster Weltkrieg ist die kulturhistorische Ausstellung »1914 – Mitten in Europa«. Sie ist gemeinsam kuratiert vom Ruhr Museum Essen und dem LVR-Industriemuseum, mit 2.500 Exponaten...


Kulturgeschichte | 12 / 2013

DIE GRUNDFESTE DES LANDES

Die erste Großstadt der Menschheit war Uruk im Zweistromland, ihr mythischer König Gilgamesch. Wissenschaftlich erhärtet aber ist: Hier wurde die Schrift erfunden. Eine Ausstellung in Herne zeigt kleine Kostbarkeiten einer großen...


Kulturgeschichte | 12 / 2013

WIE KAM ES DAZU?

2014 ist das Jahr der Erinnerung an den Großen Krieg. Wird Zeit. Denn hierzulande steht dieser Erste Weltkrieg ganz im Schatten des Zweiten. Und wenn mal über »1914« diskutiert wird, geht es meist darum, ob Deutschland wenigstens...


Kulturgeschichte | 11 / 2013

»DIE HABEN EIN GUTES STERBEN«

Es gibt die Dunkelheit vor dem eigenen Leben, und die Dunkelheit danach. Die erste fürchten wir nicht, warum dann die zweite? Trotz dieser tröstlichen Logik Schopenhauers haben die meisten Menschen Angst vor dem Tod. Doch es gibt...


Kunst, Kulturgeschichte | 11 / 2013

RECHT SUCHENDE UND RECHT HABENDE

Angesehene deutsche Museen, darunter sechs aus NRW, wollen endlich Licht in den schwierigsten aller NS-Raubkunst-Fälle bringen: den Fall Flechtheim. Die Sammlung des legendären Düsseldorfer Galeristen zerstob unter Nazidruck,...


Was? Wann? Wo?Alle wichtigen Kultur-Termine in NRW auf einen Blick:

kultur.west Gezwitscher