aktuelle Beiträge

Literatur

In K.WEST kommen Autoren aus der Region zu Wort, von Guy Helminger über Navid Kermani, Ralf König, Norbert Scheuer, Burkhard Spinnen bis zu Wolfgang Welt und Dieter Wellershoff. Aber nicht nur sie: Regelmäßig erscheinen Porträts und Interviews von Schriftstellern, die auf Lesereise in Nordrhein-Westfalen sind. Norbert Gstrein, Michael Lentz, Felicitas Hoppe, Abbas Khider, Ralf Rothmann, Ingo Schulze oder Wolf Wondratschek haben mit K.WEST über das Schreiben und ihre Bücher gesprochen, mit Feridun Zaimoglu ging es durch Duisburg, während Tilman Rammstedt uns von China erzählt hat, ohne selbst dagewesen zu sein. Mit Christoph Peters haben wir grünen Tee getrunken, mit Frank Goosen Bier, und Clemens Meyer hat uns sein letztes Tattoo erklärt. K.WEST interessiert sich nicht nur für Autoren, sondern auch für das Geschäft mit Büchern: Wir schauen, was die kleineren unabhängigen Verlage in NRW im Programm haben und begleitet den grenzenlosen literarischen Strukturwandel in der Branche.

weitere Beiträge

Literatur | 11 / 2010

ALTER FINNE, DER RUSSE KOMMT!

BUCH DES MONATS NOVEMBER: Wolfgang Herrndorf schickt in seinem Roman »Tschick« zwei Vierzehnjährige los, unsere Jugend neu zu erfinden: Ab in die Walachei!


Literatur | 11 / 2010

RÖMISCHES REIZKLIMA

Donald Windhams »Zwei Menschen«


Literatur | 11 / 2010

FENSTER ZUM SINN

Christoph Peters’ Erzählband »Sven Hofestedt sucht Geld für Erleuchtung«


Literatur | 10 / 2010

AUS SOLCHEM STOFF, WIE DER ZU TRÄUMEN ...

Jede Straßenecke ist echt und jedes Gefühl auch – und dennoch spielt Michael Köhlmeier in seinem kleinen großen Roman »Madalyn« ein Spiel mit Fiktion und Wirklichkeit.


Literatur | 10 / 2010

ARGENTINISCHE HERBSTLESE

Zur Buchmesse ergänzen viele deutsche Verlage ihr Programm um Autoren und Themen aus dem Land des »Ehrengastes«. Vom 6. bis 10. Oktober kommt Argentinien nach Frankfurt. Wenn Félix Bruzzone, Alan Pauls und Claudia Piñeiro...


Literatur | 10 / 2010

AFGHANISTAN, SPÄTER

»Deutscher Sohn« von Ingo Niermann und Alexander Wallasch


Literatur | 09 / 2010

EILIS ISLAND

Der Schriftsteller Colm Tóibín schildert in seinem Roman »Brooklyn« ein Immigranten-Schicksal. Eine junge Frau aus Irland geht in den 1950er-Jahren nach New York, um zu arbeiten, und erlebt das Gefühl der Fremde in der Alten...


Literatur | 07 / 2010

IOHODRAEHO

Hinauf in die Berge: Melanie Mühl und Martin Prinz durchwandern die Alpen.


Literatur | 07 / 2010

MEIN FREUND HARVEY

Rivka Galchens Roman »Atmosphärische Störungen«


Literatur | 07 / 2010

HEIMATLEKTÜRE

Noch eine Publikation über das Ruhrgebiet? Muss das sein?  Ja, das muss. Vor allem, wenn sie so aussieht wie Anke Meiers Magazin »Dich ohne Schminke« und gleichzeitig auch noch inhaltlich überzeugt.


Was? Wann? Wo?Alle wichtigen Kultur-Termine in NRW auf einen Blick:

kultur.west Gezwitscher