Alt Text

Der Sommer im Kulturgebiet Ruhr

15. Mai. 2022

Blumen, Lichter, Farbenmeer

Mit »Flowers! Blumen in der Kunst des 20. & 21. Jahrhunderts« wird es im Museum Ostwall im Dortmunder U farbenfroh: Ausgehend von der eigenen Sammlung präsentiert das Museum 180 Werke, die Blumen in den Mittelpunkt rücken und sich Medien wie Malerei, Fotografie, Video und Installation bedienen (bis 25. September 2022). Das Museum Haus Opherdicke widmet sich mit der Ausstellung »FACE TO FACE – Porträts aus der Sammlung Frank Brabant & Gäste« der Entwicklung der Porträtmalerei vom frühen Expressionismus bis in die Kunst der Gegenwart – gezeigt werden über 100 Arbeiten; darunter Max Beckmann, Eduardo Chillida, Annabelle Agbo Godeau und Käthe Kollwitz (bis 28. August 2022).

Adela Andea „Chaos Incarnate“, 2021, Foto: Leonard Lueg

Im Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna lädt »Faszination Licht. (De)Konstruktion Licht & Raum« zu raumgreifenden Multimedia-Leuchtskulpturen, so auch Adela Andeas Installation »Chaos Incarnate«, welche die Besucher*innen in einen interdimensionalen Raum voller Licht und Farbe führt (bis 7. August 2022). Ab dem 20. August 2022 feiert das Museum Folkwang mit der zweiten großen Sonderausstellung sein 100-jähriges Bestehen: »Expressionisten am Folkwang. Entdeckt – Verfemt – Gefeiert« zeigt 120 Werke aus Malerei, Skulptur und Grafik. Dabei erzählen Meisterwerke aus der museumseigenen Sammlung sowie internationale Leihgaben die Geschichte der revolutionären Kunstrichtung von den Anfängen in Deutschland über die Beschlagnahmung von Kunstwerken im Nationalsozialismus bis zu den gefeierten Ausstellungen nach 1945 (bis 8. Januar 2023).

Festivalfeeling pur

Bei der Ruhrtriennale 2022 zu sehen – eine Szene aus Encantado. Foto: Sammi Landweer
Anzeigen
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Auch die RuhrBühnen versprechen einen kulturreichen Sommer mit Theaterproduktionen, Festivals und Open-Air-Veranstaltungen: Die Ruhrfestspiele Recklinghausen laden noch bis zum 12. Juni zu Schauspiel, Tanz, Neuem Zirkus, Lesungen, Kabarett und Konzert. Bei den »Park Sounds« der Theater und Philharmonie Essen in Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste verwandelt sich der Essener Stadtgarten wieder zur Open-Air-Wiese (13. bis 17. Juni 2022). Den krönenden Kulturfestival-Sommerabschluss bringt dann die Ruhrtriennale: Das Festival der Künste (11. August bis 18. September 2022) zeigt in ehemaligen Industriehallen der Region ein atemberaubendes Programm von Schauspiel bis Rave und von Installation bis Stadtraumerfahrung.

Alle Ausstellungen der RuhrKunstMuseen und Produktionen der RuhrBühnen finden Sie auf www.ruhrkunstmuseen.com und www.ruhrbuehnen.de

Dieser Beitrag wird als Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die COVID-19-Pandemie gefördert. 


Anzeigen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ähnliche Artikel

Anzeige